Seafront-Golden-Retriever
Startseite
Über uns
Seafront
Tommy
maiwen
neala
shay
Planung
Würfe
Galerie
Abschied
Jasper
Bücher
Kontakt
Links

Was man beim Welpenkauf UNBEDINGTberücksichtigen sollte:

Immer wieder kontaktieren mich Menschen, die über eine Annonce in der Zeitung an Vermehrer geraten sind, die immer und zu jeder Zeit Welpen "auf Lager" haben, mit den entsprechenden Folgen für den Hund und seine Besitzer.

Diese Vermehrer züchten nicht unter der strengen Kontrolle des VDH in einem der drei zuchtbuchführenden Retrieververeine (Deutscher Retriever Club, Golden Retriever Club oder Labrador Club Deutschland) sondern in einem der unzähligen Dissidenzvereine, deren Zuchtordnungen den Namen oftmals nicht verdienen.

Ich rate jedem Welpeninteressenten, sich vorher genau zu informieren, unter welchem Dachverband ein Züchter züchtet. Bitte achten Sie also auf jeden Fall darauf, dass sich hinter den drei Buchstaben "DRC" wirklich der Deutsche Retriever Club VDH/FCI verbirgt. Ein seriöser Züchter hat nichts zu verbergen und wird auf eine eindeutige Frage nach seinem Dachverband eine eindeutige Antwort geben. Ich kann nur jedem Welpeninteressenten raten, sich auf den Seiten der drei o.g. Vereine anhand der Welpenlisten mit den dortigen Züchtern in Verbindung zu setzen, um einen Hund zu bekommen, der in Gesundheit, Wesen, Anlagen und äusserem Erscheinungsbild dem Rassestandard entspricht und aufgrund sorgfältiger Zuchtauslese die grössten Chancen hat, gesund an Leib und Seele aufzuwachsen.

Die Zuchtordnungen der VDH Vereine finden Sie auf deren HP`s und ich kann nur jedem empfehlen, diese zu lesen und zu vergleichen, welche Auflagen im VDH, bzw. in der Dissidenz bei der Zucht zu erfüllen sind. Das sagt dann eigentlich schon alles aus. Um es klar und deutlich zu sagen: Auch bei einem VDH Hund kann es zu Krankheiten kommen. Aber in unseren Vereinen ist die Wahrscheinlichkeit, Erbkrankheiten in der Population zu verbreiten, ungleich geringer, da über die Vorfahren unserer Hunde ehrliche Daten zur Verfügung stehen, anhand derer unsere Züchter schon von Anfang an versuchen, eventuelle Risiken auszuschliessen, bzw. zu minimieren.

Ein Hund soll Sie im Idealfall die nächsten 12 Jahre oder länger durchs Leben begleiten. Darum bitte ich Sie, bei dessen Auswahl einen genauso strengen Massstab anzulegen, wie bei allen anderen Dingen, die Ihnen wertvoll sind. Es geschieht in Ihrem und im Interesse unserer Retriever.

Hund mit Kind Hund mit Kind
Zurück